Heiligenhaus, 11.04.2022, von Franziska Pfeifer

Feierlichkeiten zur Ehrung langjähriger Mitgliedschaften und ein Abschied

Am Freitag, den 1. April 2022 fand in unserem Ortsverband eine kleine Feier statt. Nach vielen Monaten mit getrennten Gruppendiensten und strikter Einhaltung von Maßnahmen konnten wir endlich wieder einen geselligen Abend mit allen Helferinnen und Helfern verbringen. Anlass waren Ehrungen einiger Helfer*Innen für ihre langjährige Zugehörigkeit im THW sowie Sonderehrungen für ihren Einsatz während der Flutkatastrophe "Bernd" im Sommer 2021. Bei Kaltgetränken und warmen und kalten Leckereien aus unserer Küche wurden dies gefeiert. Doch der Abend hatte ein lachendes und ein weinendes Auge. Denn an diesem Abend verabschiedeten wir uns auch von einem Kameraden, nach über 25 Jahren Dienstzeit.

Foto: THW / Yasemin Gündogdu

Zu 18 Uhr hatte unser Ortsbeauftragter Volker Münchow unsere Helferschaft in die Unterkunft eingeladen. Der Abend startete mit einer kleinen Ansprache unseres OB, in dem er auch noch einmal einen großen Dank an uns alle aussprach, für den Einsatz im vergangenen Jahr zur Bewältigung der Flutkatastrophe vor Ort und im Ahrtal aber auch in der aktuellen Lage. Er sieht mit Stolz auf unseren Zusammenhalt und unsere Einsatzbereitschaft, was durch die pandemische Lage und den damit verbundenen, immer wiederkehrenden Einschränkungen  in den letzten zwei Jahren für uns nicht einfach war. 

Anschließend wurden durch unseren OB die Jubiläumsehrungen für unsere Helferinnen und Helfer für 10 Jahre (Viviann und Kevin Donner), für 20 Jahre (Andreas Breiden, Simon Wolfgarten und Dimitri Sedykh) sowie für 25 Jahre (Markus Ostholt) ausgesprochen und die Urkunden für ihren langjährigen Einsatz im Ehrenamt des THW überreicht. Aber auch besondere Verdienste wurden geehrt. So erhielten unsere Kameraden Alexander Schommer, Florian Blume und Niklas Haferkamp eine Urkunde für ihren Einsatz beim Moorbrand in Meppen 2018. Für unseren Einsatz im vergangenen Sommer in der Flutkatastrophe wurde an alle beteiligten Helferinnen und Helfer eine Dankesurkunde und die Flutmedaille NRW überreicht. 

Neben den ganzen Ehrungen mussten wir uns an dem Abend aber leider auch von einem langjährigen Helfer verabschieden. Nach mehr als 25 Jahren verlässt uns unser Helfer Markus Ostholt. Da er aus beruflichen Gründen aus NRW wegzieht, wird er nicht mehr als aktiver Helfer bei uns im OV mitmachen. Aber, aufgrund von familiären Verbindungen nach Heiligenhaus und Umgebung, wird er unserem OV trotzdem als Mitglied treu bleiben und "regelmäßig vorbeischauen" versprach Markus. Um ihm den Abschied ein wenig zu erschweren und uns als OV und als ein wichtiger Teil seines bisherigen Lebens im Gedächtnis, im Gewissen und auch im Herzen zu bleiben, haben wir ihm ein kleines Geschenk überreicht. In Namen unser aller überreichte unserer stellvertretenden OB Andreas Beiden ihm ein THW-Shirt mit Print der GA 1997, in der Markus damals seine Prüfung meisterhaft bestanden hatte. Markus war nach abgeschlossener Basisausbildung von 2001 bis 2002 Truppführer der 2. Bergung, welche er dann von 2003 bis 2009 als Gruppenführer leitete. Nach seiner Ablösung als Gruppenführer im Januar 2009 durch unseren heutigen stv. OB Andreas Breiden, übernahm Markus die Aufgaben der Schirrmeisterei. Neben seiner Ausbildung in der 2. Bergung, genoss Markus auch die Lehrgänge Truppführer Bergung Fachgruppe SEEBA und Gruppenführer Schwere Bergung. 2005 erlangte er die Bereitschaft zum Auslandseinsatz. Von 2002 bis Mitte 2009 nahm Markus auch noch die Aufgaben des Helfersprechers wahr. In seinen über 25 Jahren beim THW war er bei einigen Einsätzen dabei, mal als Kraftfahrer, mal mit der Motorkettensäge und mal zum Sandsack füllen. Neben dem Helferzeichen Gold 2003 und 2011 erhielt Markus die Bundesflutmedaille 2002, die Elbeflutmedaille 2002 Brandenburg und die Bundesflutmedaille 2013. Wir verabschieden uns somit von einem sehr aktiven und engagierten Helfer. An dieser Stelle noch einmal einen herzlichsten Dank im Namen des gesamten Ortsverbandes an Markus für die letzten 25 Jahren seines Engagement und seinen Anteil an unserer Kameradschaft: "Wir werden dich vermissen, auch wenn wir wissen du wirst uns im Auge behalten und besuchen kommen".  

 

Abschließend möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal beim THW OV Haan bedanken. Die Kameradinnen und Kameraden hatte aufgrund unserer Feierlichkeit für den 1. April 2022 ab 18:00 Uhr die Einsatzbereitschaft für unser Einsatzgebiet Heiligenhaus und Wülfrath übernommen. Und wie es natürlich so ist, war der OV Haan auch im Einsatz für uns. Eine Eigentumssicherung auf dem Stadtgebiet Heiligenhaus ließ die Helfer*innen des OV Haan ausrücken, während unsere Helferschaft weiter feiern durfte. (Bericht dazu finden Sie hier.)

  

Die Feier wurde unter Einhaltung der 3G-Regelung + Selbsttest aller Teilnehmer vor Ort durchgeführt.


  • Foto: THW / Yasemin Gündogdu

  • Foto: TWH / Matthias Poser

  • Foto: THW / Matthias Poser

  • Foto: THW / Matthias Poser

  • Foto: THW / Yasemin Gündogdu

  • Foto: THW / Yasemin Gündogdu

  • Foto: THW / Matthias Poser

  • Foto: THW / Yasemin Gündogdu

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.